Artikel lesen

Klimainitiative REKLIM

Die Helmholtz-Klimainitiative REKLIM (Regionale Klimaänderungen) ist ein Verbund von acht Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft (HGF).

06.06.2013 · Klimawandel / Service
Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)
Artikel lesen

Hochwasser in Deutschland: Unterstützung aus dem All

Das Hochwasser in Teilen Deutschlands im Juni 2013 hatte gewaltige Ausmaße und richtete große Schäden an.

03.06.2013 · Naturgefahren / Hochwasser
Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ)
Artikel lesen

Verheerende Zerstörungen durch Tornado in Moore

Am 20. Mai 2013 zog im US-Bundesstaat Oklahoma ein Tornado der höchsten Kategorie EF5 über die Kleinstadt Moore hinweg.

20.05.2013 · Naturgefahren / Sturm
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Artikel lesen

Regionale Klimabüros der Helmholtz-Gemeinschaft

Der Klimawandel wird sich regional unterschiedlich ausprägen. In vier Klimabüros in Deutschland werden Forschungsergebnisse zum regionalen Klimawandel gebündelt.

15.05.2013 · Klimawandel / Service
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ)
Artikel lesen

Fünf Tote bei Gasexplosion am Vulkan Mayon

Bei einer Explosion des Vulkans Mayon auf den Philippinen sind am 6. Mai 2013 fünf Menschen ums Leben gekommen.

07.05.2013 · Naturgefahren / Vulkanismus
Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ)
Artikel lesen

Iran ist ein Erdbebenrisikogebiet

Im April 2013 erschüttert ein heftiges Beben die Grenzregion zwischen Iran und Pakistan. Kein Einzelfall, denn den Iran treffen immer wieder starke Erdbeben.

30.04.2013 · Naturgefahren / Erdbeben
Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ)
Artikel lesen

Neue Erkenntnisse über Ozonstörung

Gute Nachricht für die Ozonschicht über der Arktis. Die Ozonschicht über dem Nordpol wird sich bis Ende des Jahrhunderts erholt haben.

11.03.2013 · Klimawandel / Klimawirksame-Stoffe
Forschungszentrum Jülich (FZJ)
Artikel lesen

Tropischer Wirbelsturm: Hurrikan "Sandy"

Im Oktober 2012 hinterlässt Hurrikan "Sandy" in der Karibik und an der nordamerikanischen Ostküste eine Schneise der Verwüstung.

24.10.2012 · Naturgefahren / Sturm
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Artikel lesen

Erhöhte Radioaktivität nach Reaktorunglück im Pazifik

Auch 16 Monate nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima im März 2011 lässt sich noch immer erhöhte Radioaktivität im Pazifik nachweisen.

09.07.2012 · Schadstoffe / Wasser
GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Artikel lesen

Ausbreitung von Tsunami-Wellen

Am Alfred-Wegener-Institut werden Simulationsmodelle entwickelt, um die Gefahren für Küstengebiete besser abschätzen zu können.

16.02.2012 · Naturgefahren / Tsunami
Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)
Artikel lesen

Erdbebenkarten für Europa

Wissenschaftler am GeoForschungsZentrum Potsdam entwickeln Erdbeben-Gefährdungskarten auf Grundlage von historischen Aufzeichnungen.

31.12.2011 · Naturgefahren / Erdbeben
Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ)
Artikel lesen

Simulation: Ausbreitung der radioaktiven Wolke über dem Pazifik

Beim Reaktorunfall 2011 in Fukushima entwichen radioaktive Stoffe. Am Karlsruher Institut für Technologie wurde der Verlauf der Wolke berechnet.

04.07.2011 · Schadstoffe / Atmosphäre
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Artikel lesen

Erdbeben in Japan 2011: Erlebnisbericht

Am 11. März 2011 ereignete sich in Japan ein schweres Erdbeben. Der Seismologe Prof. Tilmann vom GeoForschungsZentrum war vor Ort. Hier sein Bericht:

11.03.2011 · Naturgefahren / Erdbeben
Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ)
Artikel lesen

Ausbreitung der Vulkanasche nach Eyjafjallajökull-Ausbruch

Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich (FZJ) haben ein Modell zur Vorhersage der Ausbreitung von Vulkanasche entwickelt.

14.05.2010 · Naturgefahren / Vulkanismus
Forschungszentrum Jülich (FZJ)
Artikel lesen

Video: Auf Tauchfahrt zum Unterwasservulkan

Zum ersten Mal haben Wissenschaftler den untermeerischen Vulkan vor El Hierro mit ihren eigenen Augen untersucht.

Naturgefahren / Vulkanismus
GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel