Bild-Expedition: Artenvielfalt im Meer

Die Lebensbedingungen in den Meeren ändern sich und mit ihnen die marine Artenvielfalt: eine ESKP-Bildergalerie über bedrohte und invasive Arten.

Die Artenvielfalt hat sich im Laufe der Erdgeschichte immer wieder verändert. Pflanzen und Tiere mussten sich häufig an sehr unterschiedliche Lebensbedingungen anpassen. Die Ozeane beheimaten zwar noch viele, teilweise extrem spezialisierte und hochangepasste Tier- und Pflanzenarten. Doch der globale Wandel greift in die Lebensräume des Ozeans – Erwärmung, Versauerung und Überfischung bedrohen viele Arten.

Durch die Globalisierung, den Handel und den Tourismus werden immer mehr Organismen und Pflanzen über die Ozeane transportiert. Neue Wasserstraßen wie der Nord-Ostseekanal und der Suez- und Panamakanal eröffnen neue Wegsamkeiten.

Tiere und Pflanzen sterben in einer Region aus, wandern ab und zu oder werden eingeschleppt. Diese Änderungen beeinflussen das Gleichgewicht zu Gunsten oder Ungunsten bisheriger Lebensgemeinschaften.

Linktipp

Invasive Arten: Das Wattenmeer ist sehr immigrationsfreundlich (Quelle: Helmholtz-Gemeinschaft)

Text, Fotos und Grafiken soweit nicht andere Lizenzen betroffen: eskp.de | CC BY 4.0
eskp.de | Earth System Knowledge Platform - die Wissensplattform des Forschungsbereichs "Erde und Umwelt" der Helmholtz-Gemeinschaft.

Related Articles